Impericon Festival Zürich

Wenn ein Merchandising-Imperium zu einem Festival einlädt, muss man sich wohl darauf gefasst machen, dass man kurz nach dem Eintritt von der T-Shirt-Bazooka abgeknallt wird. Aber nichts da: Die Impericon-Leute stellten ihre Merch- und Streetwarestände dezent in einem Nebenraum des X-TRA’s auf. Im Zentrum stand die Musik. Parat stand ein bunter Reigen an Musikzünftlern, die dem Publikum mindestens so fest einheizen wie der Scheiterhaufen dem Böögg: Wolf Down, Casey, Astroid Boys, H2O, Miss May I, Carnifex, Thy Art Is Murder, Being as an Ocean, Ignite, Anti-Flag, Breakdown of Sanity und Caliban luden zu einer freundlichen, 10-stündigen Circle-Pit Schlägerei ein.

Weiterlesen auf bonz.ch